knk Literatur-Interview: Mit Christina Visser

knk und die Literatur

mit Christina Visser

Welches Buch liest du gerade?

Das Labyrinth der Lichter von Carlos Ruiz Zafón.

Welches Genre liest du gerne oder liest du alles kreuz und quer?

Wirklich festgelegt bin ich nicht. Hauptsächlich lese ich Krimis und Gesellschaftsromane. Aber zwischendurch darf es auch mal ein Liebesroman oder ein bisschen Fantasy sein.

Welches Buch hat dich nachhaltig beeinflusst?

Die Landkarte der Zeit von Felix J. Palma – am Anfang dachte ich, dass ich es niemals zu Ende lesen werde, irgendwann wurde es spannend und am Ende hatte ich das Gefühl, das beste Buch gelesen zu haben.

Liest du regelmäßig Bücher (mindestens 2x pro Woche ein paar Seiten)?

Meistens lese ich regelmäßig. Allerdings gibt es immer mal wieder Phasen, in denen ich irgendwie gar nicht zum Lesen komme. Aber dann fehlt es mir auch irgendwann.

Welches Buch liegt schon ewig auf deinem Nachttisch, du bist aber noch nie dazu gekommen es zu lesen, obwohl du gerne würdest?

Das kommt bei mir nicht vor. Es kann sein, dass ein Buch mal eine Weile liegt, bevor ich es schaffe anzufangen, aber ewig ist noch kein Buch liegengeblieben.

Lesen ist dir wichtig, weil…?

Es mich entspannt und aus dem Alltag entführt. Außerdem ist es eine wunderbare Form, auf neue Gedanken zu kommen und Neues zu lernen.

Deine persönliche Buchempfehlung?

Nacht im Central Park von Guillaume Musso – super spannend und irgendwie mal was anderes.

„Die Feder ist mächtiger als das Schwert.“ Stimmst du zu?

Ja, ich glaube, dass Worte viel bewegen und erreichen können und dass man sie mit Bedacht wählen sollte.

2018-12-21T15:11:32+00:00