knk Literatur-Interview: Mit Dorothee Werner

knk und die Literatur

mit Dorothee Werner

Welches Buch liest du gerade?

„In Gesellschaft kleiner Bomben“ von Karan Mahajan; er schreibt lebendig und originell über die Auswirkungen des Terrorismus auf Opfer und Täter (beispielhaft an einer Geschichte aus Indien). Vom Close-Up bis zur Luftaufnahme, von der empathischen Innensicht bis zur spöttischen Distanzbetrachtung.

Welches Genre liest du gerne oder liest du alles kreuz und quer?

Zeitgenössische Literatur / Belletristik und politisches Sachbuch

Welches Buch hat dich nachhaltig beeinflusst?

  • Lizzie Doron, Ruhige Zeiten
  • Joan Didion, Das Jahr des magischen Denkens
  • John Willimas, Stoner
  • Cormac McCarthy, Die Straße
  • Wolfgang Herrndorf, Tschick
  • Willa Carta, Mein ärgster Feind
  • Imre Kertész, Roman eines Schicksalslosen

Liest du regelmäßig Bücher?

Ja, aber zu wenig.

Lesen ist dir wichtig, weil…?

Ich in einen tollen Flow komme und abtauchen kann.

Deine persönliche Buchempfehlung?

  • Cormac McCarthy, Die Straße
  • Wolfgang Herrndorf, Tschick
  • Han Kang, Die Vegetarierin
  • Imre Kertész, Roman eines Schicksalslosen

„Die Feder ist mächtiger als das Schwert.“ Stimmst du zu?

Ja, das habe ich besonders beim Lesen von Nafisis Bericht über Ihre Arbeit als Literaturprofessorin im Iran gedacht („Reading Lolita in Tehran“). Oder bei Ray Bradburys „Fahrenheit 451“, was poetisch die Kraft und die Macht von Literatur beschreibt: „A book is a loaded gun in the house next door. Who knows who might be the target of the well-read man?”

Von |2018-12-04T14:15:39+00:0005.06.2018|Karriere, Literatur|0 Kommentare